Reise Infos > Südafrika Bilder > Krüger Nationalpark > Elefanten

| Südafrika Bilder| Krüger Nationalpark| Elefanten || Löwen || Giraffen || Büffel || Leoparden | || Kapstadt Bilder || Garden Route Fotos | || Kapstadts Märkte |

Krüger Nationalpark - Fotos - Elefanten

Es gibt im Krüger Nationalpark nur begrenzt Angebote im Bezug auf Freiwilligenarbeit im Natur- & Umweltschutz, wodurch unsere Kontakte von Vorteil sind.
Der Schutz und die Erhaltung des Lebensraumes für Elefanten ist in Südafrika seit Jahren ein wichtiges Thema und wird auch in der Politik des Landes ständig diskutiert.

Der Tierschutz wird in Südafrika "GROSS" geschrieben. Viele Wildhüter sorgen für den reibungslosen Ablauf in den Nationalparks des Landes.

Elefanten in Nationalparks in Südafrika

Bitte das Foto anklicken!

Der Bestand an Elefanten hat sich im Krügerpark von ehemals 6 bis heute auf 12.000 Stück erholt. Laut Berechnungen der Parkverwaltung muss der Bestand reduziert werden, weil der Naturschutzpark auf Dauer nicht mehr als 8.000 Elefanten tragen kann. Da sich der Nationalpark in Richtung Zimbabwe und Mosambik ausweitet, ist eine Lösung dieses Problems in Sichtweite gerückt.

Bitte die Fotos anklicken!

Südafrika Elefanten Elefanten Safaris in Südafrika
 Safaris in Südafrika mit Elefanten  Elefanten Safaris in Südafrika
 Safaris mit Elefanten in Südafrika  Wildtiere in Südafrika
Tiere in Safaris in Südafrika Dickhäuter in Südafrika
Elefanten in Safaris in Südafrika Tiere in Südafrika

Der Afrikanische Elefant (Loxodonta africana), auch Steppenelefant genannt, ist das schwerste lebende Landsäugetier auf unserem Planeten. Mit einem Gewicht von 7,5 Tonnen und einer Höhe von ca. 4 Metern ist ein ausgewachsener Elefantenbulle ein sehr kräftiges Tier. Alle Tiere besitzen Stoßzähne, wobei diese nur bei den Bullen ständig wachsen. Bei dem Weibchen wachsen Sie Stosszähne ab dem 15. Lebensjahr nur noch in der Länge und das sehr langsam. Der Unterschied zu anderen Elefantenarten sind die übergroßen Ohren des Afrikanischen Elefanten.

 

Falls Sie im Park einen Bullen in Front haben, er Ihnen seine grossen Ohren zeigt und Sie zu gleich ein überlautes Trompetengeräusch hören, so sollten Sie ganz schnell den Rückwärtsgang einlegen. Der Afrikanische Elefant warnt nicht oft und es bleibt nicht immer bei einem Scheinangriff. Auch sollten Sie niemals einem Elefanten mit dem Pkw den Weg abschneiden. Dies versteht der Elefant als Bedrohung und reagiert sehr schnell mit einem Angriff. Bei der Elefantenbeobachtung sollten Sie mindestens einen Abstand von 100 Metern einhalten.

Falls Sie eine Freiwilligenarbeit oder Praktikum im Krüger Nationalpark unternehmen möchten, so schreiben Sie uns bitte an. Gerne senden wir Ihnen Angebote über ein Freiwilligendienst oder Praktikum in Südafrika.

Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift!

Ihr Ritztrade Team

Zurück >>> Krüger Nationalpark